Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Mit dem Smartphone in den Urlaub – Drei nützliche Reise-Apps für unterwegs

Das Smartphone ist heute in der Regel bei den meisten Menschen ein fester Begleiter auf Reisen und kann aktiv dazu beitragen, das Erlebnis zu verbessern. Möglich machen dies spezielle Reise-Apps, die sowohl bei der Planung als auch während der Reise nützliche Helfer darstellen.

Sicher reisen mit der offiziellen App des auswärtigen Amtes

Die App „sicher reisen“ (iOS, Android) ist eine offizielle Herausgabe des auswärtigen Amtes und sorgt zuverlässig dafür, dass ein Aufenthalt im Ausland auch reibungslos von Satten geht. So liefert die App umfangreiche Informationen bezüglich des Reiselandes und besitzt eine integrierte Funktion, die bei den Reisevorbereitungen hilft. Auch während der Reise kann die App äußerst nützlich sein, da sie über eine Notfall-Funktion verfügt, die bei Problemen beispielsweise einen detailierten Leitfaden zur Verfügung stellt.

Jederzeit mobil mit der ADAC Mietwagen-App

Egal ob Kurzreise oder ausgedehnter Road-Trip: Die Mietwagen-App des ADAC (iOSAndroid) sorgt dafür, dass Reisende schnell und einfach einen fahrbaren Untersatz erhalten. Mit der App lassen sich Mietwagen auf dem ganzen Globus direkt über das Smartphone oder Tablet buchen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Nutzer der App zusätzlich von attraktiven Rabatten profitieren, die dabei helfen, das Urlaubs-Budget auszudehnen.

Per App im Ausland verständigen

Was bei einer Reise alles beachtet werden sollte, können Interessierte beispielsweise dem Portal kurzurlaubspezialist.com entnehmen. Ein Faktor bei Reisen ins Ausland, auf den man sich üblicherweise nur schwer vorbereiten kann, ist allerdings die jeweilige Sprache vor Ort. Wer hier nur lückenhafte Kenntnisse besitzt, kann den Google Übersetzer auf seinem Gerät installieren. Ein großer Pluspunkt der Übersetzungs-App ist, dass sie auch im Offline-Modus tadellos funktioniert und dabei hilft, potentielle Sprachbarrieren zu überwinden (iOS; Android).

Bildnachweis: Oper Sydney by Stefanie Meier, München

mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.