Allgemein
Kommentare 1

Kostenlos Geld abheben im Ausland

Dank des Euros ist es im Euroraum kein Problem mehr, Geld am Automaten zu bekommen, ohne hohe Wechselkursgebühren zahlen zu müssen. Jedoch muss man in der Regel weiterhin die oftmals nicht günstige Auszahlungsgebühr der jeweiligen Bank tragen und wer sich außerhalb des Euro-Wärhungsraums bewegt, hat noch einen Aufschlag auf den Wechselkurs. Daher ist es wichtig, wenn einen der fremde Bankautomat fragt, ob er gleich „bequem“ in Euro umrechnen soll, dass man mit „nein“ antwortet. Denn so wird die fremde Währung dem eigenen Konto belastet und es kommt nur die Interbanken-Wechselkus inkl. geringer Gebühr zur Verrechnung. Das ist deutlich günstiger als die 5 bis 7,5 % vor Ort.

Doch wehr sich auch die Bankautomatengebühr sparen möchte, ist u.a. mit einer VISA Karte der DKB sehr beraten. Das Magazin REISE & PREISE hat das Thema „Geld abheben im Ausland“ untersucht. Wer im Ausland am Geldautomaten Geld zieht, zahlt am Ende oft mehr Gebühren als ihm lieb ist. Die DKB-VISA-Card holt hierbei den ersten Platz im Test „Reise-Kreditkarten“ und ist damit die beste Kreditkarte für Zahlungen und Abhebungen auf Urlaubsreisen. Durch die DKB-VISA-Card zahlen Kunden stets zum besten Wechselkurs. Der verfügbare Betrag richtet sich dabei nach dem vereinbarten Kreditkartenlimit und dem auf der Karte zusätzlich vorhandenen Guthaben.

Tipp: Die Höhe der jeweiligen Kreditlinie ist im Internet-Banking ersichtlich. Eine Erhöhung kann dort jederzeit beantragt werden. Für geplante Verfügungen am Geldautomat über das Kreditkartenlimit hinaus können Kunden Ihr Limit selbst erhöhen, indem Sie einfach Guthaben auf ihre Kreditkaren überweisen – was übrigens für die meisten Kreditkarten gilt.

Die Kreditkarte der DKB kann hier beantragt werden: DKB-Cash Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Bildquellennachweis: ATM by megawatts86 (CC BY-SA 2.0)

 

 

mk

1 Kommentare

  1. Vor den Beginn einer Reise sollte man sich immer ausführlich darüber informieren, welche Kosten beim Geldabheben entstehen, damit es später nicht zu einer bösen Überraschung kommt. Leider denken viele nicht daran und wundern sich, wenn sie am Ende einer Reise doch einige hohen Abbuchungen haben, die lediglich das Geldabheben betreffen. Da kommt schon einiges zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.